Sonntag, 2. Dezember 2012

DIY Studentenfutter


Puuh!.. Weil ich gerade soo im Schulstress bin (und der irgendwie überhaupt nicht enden will!! ), hatte ich leider überhaupt keine einzige Minute für den Blog übrig und deshalb war es hier etwas still. Und damit das Lernen noch etwas schneller und besser geht, kann man sich ja bekanntlich von den guten Inhaltsstoffen der Nüsse und dem getrocknetem Obst helfen lassen. Und heute machen wir unser Studentfutter selbst, da haben wir gleich einen guten (und ehrlichen ;) ) Grund uns mal von unseren Schreibtischen und Lernssachen zu trennen und sparen dabei auch noch eine Menge an Geld (ich find nämlich, dass die fertigen Mischungen im Supermarkt und in den Bio-Läden etwas zu teuer sind..) . Außerdem bleibt doch bei jedem Studtenfutter immer eine Sorte über, weil man die eigentlich gar nicht mag, oder?



Einfach nach Lust, Laune und Geschmack verschiedenste Nüsse und getrocknete Früchte in eurem bevorzugten Geschäft einkaufen, mischen, gut verpacken, freuen und clever genießen!


Also wie eben vorhin schon erwähnt, kauft Ihr Euch Eure Lieblingszutaten. Nehmt am besten die Packungen wo nur eine Sorte Nüsse enthalten ist (also z. B. eine Packung ganze Haselnüsse, eine Packung ganze Mandeln, eine Packung Cranberries, eine Packung, Bananenchips, usw.). Gebt alles in eine große luftdichtverschlossene Tupperbox, vermischt es gut und bedient euch nach Lust und Lernstress!





Schön verpackt eignet sich Euer selbstgemachtes Studentenfutter auch als tolle Geschenksidee für Weihnachten für Eure lernenden und studierenden Freunde, die jede Menge an Nervennahrung gebrauchen können!

Ich bin ja schon soo in Weihnachtsstimmung!
Kekse backen, weihnachtlich dekorieren, Weihnachtsmärkte besuchen, Tee trinken, täglich ein neues Türchen des Adventkalenders öffnen, Freunde und Verwandte treffen, das ist für mich die Adventzeit.
Und was ich auch noch toll an der jetzigen Jahreszeit finde, sind die vielen tollen Gewinnspiele bei denen man sein Glück testen kann (wie z. B. bei Laura von himbeermarmelade.de bei ihrem Adventsonnatags-Gewinnspiel ).

Ich wünsche euch einen schönen ersten Adventsonntag! Und freut euch auf die kommende Woche, da habe ich für euch ein weihnachtliches DIY :)

Wie übersteht Ihr die stressige Zeit, wo man nur noch lernen muss (besonders zu Weihnachten)?

winterliche Grüße (uiuiuii, bei uns es hat gerade angefangen zu schneien!)
Laura

und um meinen Blog noch etwas bekannter zu machen, habe ich mich bei Inas New blogs to the Top beworben, mal sehen ob sie mich vorstellt, bin schon gespannt ;)

Keine Kommentare:

Kommentar posten