Montag, 1. Juli 2013

Kurumba-Pineapple-Curry with Meat und weg!

Habt ihr schon das obermegacoole Kurumba-Rezepte-Gewinnspiel von Jeanny von zuckerzimtundliebe gesehen? Eine Woche für zwei Personen auf dem Kurumba Maledives Resort!!! Ich glaub dazu muss ich nicht mehr sagen. Kurumba, Kurumba!
 

Kurumba-Pineapple-Curry with Meat
Zutatenliste für 3-4 Portionen:
  • Öl
  • 1 Zwiebel
  • 3-4 Putenschnitzel oder 3-4 Putensteaks
  • 4-6 Ananasringe aus der Dose inkl. Saft (je nach Geschmack)
  • 1/4 l Wasser
  • ca. 200 ml (eine halbe Dose) Kokosmilch
  • Salz, Pfeffer
  • 1/2 Rindfondwürfel
  • 2 gehäufte TL Curry
  • 1/2 TL Picata-Gewürz
  • 1/8 l Milch
  • etwas Mehl
  • ev. Schlagsahne oder Creme Fraiche
  • Basmati-Reis
 
Zubereitung:
1. Den Basmati-Reis für 3-4 Portionen nach Packungsanleitung kochen.
2. Das Putenfleisch in mundgerechte Stücke schneiden. Die Zwiebel fein hacken und in einer Pfanne mit etwas Öl glasig anschwitzen. Beliebig viele Ananasringe aus der Dose nehmen und mit einer Küchenrolle trocken tupfen und mit den Zwiebeln anbraten. Danach wieder aus der Pfanne nehmen und das Fleisch zu den Zwiebeln geben und schön braun anbraten.
3. Dann mit 6 EL Ananassaft und 1/4 l Wasser ablöschen und ca. 200 ml Kokosmilch und 1/8 l Milch hinzugeben. Salzen, Pfeffern und mit dem 1/2 Rindfondwürfel, 2 gehäuften TL Curry, 1/2 TL Piccata-Gewürz würzen.  
3. Die Pfanne mit einem Deckel bedecken und für ca. 10 min köcheln lassen. Immer wieder umrühren und für richtige Soßenfans vielleicht noch etwas Wasser hinzufügen, falls zu wenig Flüssigkeit in der Pfanne ist.
4. Um die Flüssigkeit zu binden, die Ananasringe kurz aus der Pfanne nehmen und 2-3 EL Mehl mit etwas Wasser verquirlen und in die Pfanne geben und nochmals aufkochen lassen. Die Ananasringe wieder hinzugeben. Für noch mehr Cremigkeit eventuell noch einen Schuß Schlagobers oder etwas Creme Fraiche hinzufügen. FERTIG!
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen